I know you’re
out there
Somewhere
out there






Vertrauen?

Ich mag es nicht, wenn ich merke, wie richtig meine Ansichten sind. Im Grunde genommen kann es doch nicht richtig sein diese Distanz zu allem und jedem zu halten. Aber zu sehen, wie sehr es weh tun kann, wenn man anderen zu sehr vertraut, sie einem zu viel bedeuten und man von ihnen verletzt wird, scheint noch einmal so viel falscher. Und ja, in gewisser Weise gebe ich ja zu, dass ich feige bin, aber all das scheint so nutzlos.

Gibt es Menschen, denen man einfach vertrauen kann, weil sie einem auf keinen Fall weh tun werden?

Ich weiß es nicht, vielleicht ist es falsch den(dem?) Menschen zu vertrauen, bei den(dem?) ich es tue, aber ich denke momentan, dass sie (einer der?) Menschen sind(ist?), die einem auf keinen Fall so weh tun.

Ich weiß es nicht, wirklich nicht.

All night long, I laid on my pillow
These things are wrong
I can't sleep here
So lovely so lovely

Cranberries - Daffodil Lament
15.7.06 12:38
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


SchwarzeRose / Website (15.7.06 12:56)
ich versteh grad ganz gut, was in die vorgeht... bin grad eigentlich in der gleichen situation... aba ich denke es gibt kEiNeN menschen, der einen nicht i-wann ma verletzt... vllt nichts schlimmes... aber i-wann dann doch mal... gerade auch weil man dem anderen durch seine 'ängste' weh tut... es kommt dann doch ma der moment, in dem der andere sich nicht mehr fähig fühlt für einen da zu sein... in dem seine verzweiflung in form von schmerzhaften worten hervordringt... aba so was darf man dann nicht überbewerten....


Sintara (23.7.06 22:08)
Ja, ich versteh was du meinst.
Ich hab vor einer Woche 4 gute Freunde verloren. Zumindest dachte ich es wären gute Freunde.
Eine von ihnen meinte, ich sollte mal Leute an mich ranlassen und Leuten vertrauen, das sei bei mir ja nicht normal und ich sollte Hilfe suchen. Ich lass Leute an mich ran... Ich vertraue auch Leuten... Aber die wähle ich sehr sorgfältig aus. Weil ich sehr oft feststellen musste dass die denen man am meisten vertraut einem am meisten wehtun können. Absichtlich. Und ich bin verdammt vorsichtig geworden. Meine beste Freundin sagt dazu 'Selbstschutz', wie auch immer.
Kann ich Leute, die mich runtermachen, mich runterziehen, meine Freunde nennen? Anfangs waren sie ja normal, aber mit der Zeit haben sie mich so runtergezogen, dass ich schon bei ihrer Anwesenheit kotzen könnte. Sie sind der Grund, warum ich ständig schlechte Laune hatte und sie wussten warum. Aber wenn sie wieder was haben wollen kommen sie wieder zu mir, oder wenn kein anderer Zeit hat. Dumm nur, dass ich die gleichen Fehler nie zweimal mache. Ich kann es immer noch nicht glauben dass ich mich so von meinen 'besten Freunden' hab ausnutzen, belügen und verarschen lassen. Und ich denke ich bin besser ohne sie dran.

Und jetzt kann ich nicht glauben, dass ich dich mit meinen bescheuerten, kindischen Problemen belästige. SRY. Aber ich rede gerne über solche Dinge. Falls du Lust hast, kannst du dich ja melden.


Sintara (23.7.06 22:11)
-.-
Sry für meine Dummheit aber ich hab meine Email vergessen.
Also wie gesagt, falls du du mit mir über solche Dinge diskutieren willst, schreib mir einfach: sintara@hotmail.de

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de